Zukunft erkennen - Zukunft gestalten
Dieses Portal ist ausschließlich für Gewerbetreibende und beinhaltet keinerlei Angebote für Endverbraucher

Aktuelle Projekte

Aus aktuellem Anlass

I. Der stationäre Einzelhandel nach Corona – 25 Vorschläge für die Zeit nach dem Lockdown
Von Ulrich Eggert, UEC | Ulrich Eggert Consult + Research, Köln, im April 2020

Die Entscheidungen der Bundesregierung haben zur Abwendung einer größeren Corona-Krise zu einem nahezu völligen Lockdown der deutschen Wirtschaft geführt. Das betrifft auch und insbesondere den stationären Einzelhandel.

Aber es sind erste Zeichen erkennbar, dass die strengen Maßnahmen allmählich gelockert werden könnten. So ist denn absehbar, dass es recht bald auch eine Zeit nach Corona geben wird.

Aber dieser plötzliche, gnadenlose Lockdown hat den Handel verändert, nach Corona wird der Handel in vielen Aspekten anders aussehen als heute, er wird anders und differenzierter auftreten (müssen). Aber vieles wie etwa der gnadenlose Hyperwettbewerb wird bleiben!
An dieser Stelle sollen seitens der UEC | Ulrich Eggert Consult + Research, Köln, 25 Aspekte herausgestellt werden, die den Handel nach Corona prägen könnten. Weitere Details dazu gehen aus einem detaillierteren Whitepaper hervor, dass hier auf dieser Webside im Anschluss kostenlos zum Download zur Verfügung steht.

Corona hat zu einem momentanen Stillstand geführt – aber der geht (hoffentlich bald) vorüber und danach steht nicht alles wieder auf Anfang: der hybride Wettbewerb geht weiter!
Detailliertere Ausführungen mit Erläuterungen zu diesem Thema erhalten Sie in einem kostenlosen Whitepaper der UEC | Ulrich Eggert Consult + Research, Köln

II. Zukunft B2B-Vertrieb - nach Corona
480-seitige Kauf-Studie und dazu 20-seitige Kurzstudie/Whitepaper im kostenlosen Download

Der Lockdown der Wirtschaft in der Corona-Krise hat nicht nur die klassischen Konsum-Gütermärkte betroffen, sondern ebenso auch den gesamten B2B-Sektor.

Das betrifft nicht nur Äußerlichkeiten wie die Einschränkung von Geschäftsreisen und die Bevorzugung des Home-Office, die gesamte wirtschaftliche Entwicklung wie Umsätze und Erträge der B2B-Unternehmen wurde in vielen Branchen nachhaltig getroffen.

Wenn Verbraucher-Märkte einbrechen, haben die Lieferanten - ob nun Industrie oder Großhändler - weniger zu liefern. Der vielfältige Zusammenbruch der internationalen Lieferketten und die Verengung der Kapazitäten im Frachtsektor haben dann die Entwicklungen noch in vielfältiger Weise verschärft.

Die Unternehmen müssen künftig die Digitalisierung konsequent mit 6-Meilen-Stiefeln vorantreiben. Niemand wird auf Unternehmen warten, die Zeichen der Zeit nicht erkannt haben. Neue Geschäftsmodelle müssen her und die Kundenbindung gesteigert werden. Die Veränderungsprozesse werden beschleunigt und in vielen Fällen wird es nicht ohne Kooperation gehen, geeignete Überlebensstrategien zu entwickeln.

Die Unternehmensberatung UEC |Ulrich Eggert Consult + Research, Köln, hat auch eine umfassende Kauf-Studie für die Zukunft des B2B-Vertriebs nach Corona entwickelt.

Studien
WHITEPAPER / KOSTENLOSE STUDIEN ZUM DOWNLOAD

Brennpunkt Handel & Vertrieb

Bücher